Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Aktuelles

Oktober 2018

Hélène Durant hat geheiratet

Am 21. Juli 2018 heiratete Hélène Durant ihren langjährigen Lebenspartner Bruno Mace. Obwohl Helene einige aus Wassenberg während der Europatage eingeladen hatte, konnte niemand in Pontorson während der Zeremonie anwesend sein. Auf eigenen Wunsch erhielt das Brautpaar vom Partnerschaftskomitee und von weiteren Privatpersonen Geldgeschenke. Das Brautpaar bedankte sich herzlich für die Geldgeschenke. Das Partnerschaftskomitee übermittelte dem Brautpaar die allerbesten Glückwünsche für die gemeinsame Zukunft. Zukünftig heißt Hélène mit Familiennamen Macé. Daran müssen wir uns gewöhnen. 

Bewertung der Tranche 1 der EU im Jahre 2018

Im Juni 2018 wurden die Ergebnisse der ersten Bewerbungsrunde 2018 des Förderprogramms „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ veröffentlicht. Dazu gehört auch unser Antrag an die EU in Brüssel. Innerhalb der EU wurden 137 Projekte bewilligt. Die meisten Projektbewilligungen gingen nach Italien, in die Slowakei und Ungarn. Deutschland steht auf dem 5. Platz, insgesamt wurden 10 Anträge bewilligt. Von den 10 bewilligten Projekten hat das IPZ ins- gesamt 7 überprüft, die allesamt bewilligt wurden.

Es gibt keine Länderschlüssel. Es fällt aber auf, dass es einen großen Abstand zwischen den ersten drei Plätzen (Italien und Slowakei 21, Ungarn 20) und den weiteren Staaten gibt. Im letzten Jahr lag Deutschland mit 12 bewilligten Anträgen im internationalen Vergleich auf Platz 4.

Wie geht es weiter mit dem IPZ?

Seit mehreren Jahren sind wir als Partnerschaftskomitee Wassenberg Mitglied des Instituts für europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e.V. (IPZ). Am Freitag, dem 7. September 2018, hat die Mitgliederversammlung getagt und über die Zukunft des IPZ entschieden. Hier die Entscheidung der Mitgliederversammlung:

• Der Verein wird fortbestehen.

• Die Geschäftsstelle ist derzeit nicht zu finanzieren und wird aufgelöst.

• Eine Mitarbeiterin wird mit einem geringen Stundenkontingent ein Basisangebot von Leistungen für die Mitglieder aufrechterhalten. Dazu gehören ein monatlicher Newsletter, Beratungsmöglichkeiten per E- Mail und jährliche Netzwerktreffen in mitgliederstarken Regionen

Prix de Wassenberg 2018

Am 23. September 2018 fand auf der Rennbahn in Pontorson der diesjährige Prix de Wassenberg statt. Es war das 3. Rennen, welches um 15 Uhr gestartet wurde. Das Siegerpferd, dem eine Pferdedecke überreicht wurde, hieß Gilmour. Nachfolgend ein Foto von der Siegerdecke!

 

Kurz vor der Übergabe der Pferdedecke an das Siegerpferd Gilmour, links Präsidentin Hélène Macé, Michel Percevault und Maryvonne Augrain.
Kurz vor der Übergabe der Pferdedecke an das Siegerpferd Gilmour, links Präsidentin Hélène Macé, Michel Percevault und Maryvonne Augrain.

Fahrt des Heimatvereins nach Pontorson

Vom 19. - 23. September 2018 fuhr der Heimatverein Wassenberg mit insgesamt 66 Teilnehmern in unsere Partnerstadt Pontorson. Die Hotelreservierungen und einen großen Teil der Organisation übernahm unser stellvertretender Vorsitzender Hermann Kitschen. Auf der Agenda stand ein sehr umfangreiches Programm. Über die Pont de Normandie ging es zur ersten Erkundungstour nach Honfleur. Weitere Touren in der Normandie gingen nach Granville, Villedieu, Avranches, Rennes und Fougères.

Auch Fahrten in die Bretagne, zum Markt nach Dol de Bretagne, nach St. Malo und in die Austernstadt Cancale wurden durchgeführt. Weiter fand ein kurzer Besuch der deutschen Kriegsgräberstätte Mont-d‘-Huisnes statt. Die Kriegsgräberstätte wurde für die deutschen Gefallenen des Zweiten Weltkriegs in Frankreich in Form eines Mausoleums errichtet. Sie ist der einzige deutsche Gruftbau in Frankreich.

Einer der Höhepunkte war die Fahrt zum Mont St. Michel. Der Abendlichterglanz mit seinen unvergesslichen Eindrücken war wohl einmalig für die Fahrtteilnehmer.

In Pontorson gab es noch einen Empfang im Rathaus mit dem Bürgermeister und Mitgliedern des Partnerschaftskomitees, dem sich ein Rundgang durch die Stadt anschloss. Der Besuch des Heimatvereins in Pontorsons rundete den 50. Jahrestag der Städtepartnerschaft ab.

Auf der Rückfahrt besuchte der Heimatverein noch die Kathedrale von Amiens, einer der größten Kirchen Frankreichs.

Heimatverein Wassenberg vor dem Rathaus in Pontorson (Foto Walter Brehl)
Heimatverein Wassenberg vor dem Rathaus in Pontorson (Foto Walter Brehl)

Fahrt nach Highworth im Oktober 2018

Das Partnerschaftskomitee Wassenberg wird vom 19.10. bis 22.10.2018 unsere Partnerstadt in Highworth besuchen. Die Teilnehmerzahl wurde vom Komitee in Highworth auf 20 Personen begrenzt. Ich bitte um Verständnis dafür, dass nur Personen/Familien berücksichtigt werden konnten, die Gäste aus Pontorson oder Highworth bei sich aufgenommen hatten.

Die Fahrt wird mit privaten Pkw und zwei Minibussen durchgeführt. Ich mache schon jetzt darauf aufmerksam, dass wir an dem 19.10. um 5 Uhr starten und in Richtung Dünkirchen fahren. Es geht an Brüssel vorbei. Um 10 Uhr startet die Fähre Richtung Dover. Die Überfahrt wird etwa 2 Stunden dauern. Wegen der Zeitverschiebung werden wir gegen 11 Uhr in Dover sein. Ich hoffe, dass bei der Fahrt um London noch Zeit bleibt, eine Stadt zu einer Besichtigung anzusteuern.

Bis jetzt fehlen mir noch das Programm und die endgültige Quartierliste. Ich denke, dass sie mich in den nächsten Tagen erreichen. Ich werde Sie dann umgehend informieren.

Am Montag fahren wir nach dem Frühstück in Richtung Dover. Wir haben die Fähre um 14 Uhr gewählt. Wegen der Zeitverschiebung werden wir um 17 Uhr in Dünkirchen sein. Gegen 22.00 Uhr werden wir zurück in Wassenberg sein. Alle Fahrtteilnehmer werden noch zeitnah von mir informiert.

Gertrud Rongen gestorben

Im Alter von 92 Jahren verstarb am 7. Juni 2018 unser langjähriges Mitglied Gertrud Rongen. Gertrud gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Städtepartnerstadt mit Pontorson. Wenn es darum ging, Gäste bei sich zu quartieren, war sie immer dabei. In diesem Jahr wäre Gertrud für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt worden. Am 30.5.2001 starb ihr Ehemann Günter. Mich haben beide Todesfälle getroffen. Aus den ersten Kontakten im Rahmen meines Engagements im Partnerschaftskomitee hat sich eine Freundschaft mit den Eheleuten Rongen ergeben. Das Partnerschaftskomitee wird das Andenken von Gertrud in Ehren halten!

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2019
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail: ullrich.guette@t-online.de