Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Aktuelles

Februar/März 2019

Liebe Freunde der Städtepartnerschaften,

in der vorliegenden Info erfahren Sie mehr über die Mitgliederversammlung, die am Freitag, dem 22. Februar 2019, in der Zeit von 19.00 bis 19.55 Uhr stattgefunden hat. Sie wollen natürlich wissen, wer zukünftig dem Partnerschaftskomitee vorstehen wird. Ich erinnere nochmals daran, dass sich Sepp Becker als Vorsitzender, Hermann Kitschen als einer seiner Stellvertreter und Ullrich Gütte als Geschäftsführer nicht mehr zur Wahl gestellt haben. Alle drei haben über 23 Jahre lang Vorstandsarbeit im Partnerschaftskomitee geleistet.

Da Sepp Becker am Tag der Mitgliederversammlung ernsthaft erkrankt war, wurde die Versammlung von seiner Stellvertreterin Karin Hilgers geleitet. Sie begrüßte die 38 Teilnehmer der Versammlung und bat darum, TOP 6 zu verschieben, sodass die vorgesehene Ehrung der ausscheidenden Vorstandsmitglieder wegen der Erkrankung von Sepp Becker nachgeholt wird.

Weiter führte Karin Hilgers aus, dass bereits im Januar 2019 Walter Bienen einen „runden“ Geburtstag hatte. Thomas Kügler überreichte ihm vom Komitee ein Präsent.

Danach bat Frau Hilgers, dass sich die Versammlung zu einer Schweigeminute von den Sitzen erhob. Verstorben war unser langjähriges Mitglied Walter Schütze im Alter von 88 Jahren.

Anschließend begrüßte Frau Hilgers die Neumitglieder Angela Flecken und das Ehepaar Christel und Olaf Herrmann herzlich. Weiter begrüßte Frau Hilgers den Bürgermeister der Stadt Wassenberg, Manfred Winkens, und die Vertreter der Presse.

Beim Bericht über die Aktivitäten 2018 konnte sich Frau Hilgers kurz halten, denn über die Infos waren alle Mitglieder hinreichend informiert. Sie erwähnte noch kurz das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft, welches in einem Fest gebührend gefeiert wurde.

Der Kassenbericht wurde für das Geschäftsjahr 2018 von Thomas Kügler gehalten. Er stellte die Ausgaben und Einnahmen gegenüber. Nach seinen Angaben steht das Partnerschaftskomitee auf finanziell gesunden Füßen. Der ausführliche Kassenbericht kann auf Wunsch eingesehen werden.

Der Bericht der Kassenprüfer wurde von Arthur Sonnenschein gehalten. Ewald Schmitz und er hatten die Kasse geprüft. Sie bescheinigten Thomas Kügler eine übersichtliche und ordnungsgemäße Kassenführung. Sämtliche Belege hätten vorgelegen. Es hätte keinerlei Unstimmigkeiten gegeben. Herr Sonnenschein schlug vor, dem Kassierer und dem gesamten Vorstand Entlastung zu erteilen. Die Entlastung des gesamten Vorstandes erfolgte einstimmig bei Enthaltung des Vorstandes.

Zur Wahl eines Versammlungsleiters für die anstehenden Vorstandswahlen schlug Ullrich Gütte den Bürgermeister Manfred Winkens vor. Herr Winkens wurde von der Versammlung einstimmig gewählt und nahm das Amt an. Es wurde mit der Versammlung vereinbart, dass durch Akklamation abgestimmt werden kann.

Als Kandidaten für den zukünftigen Vorsitzenden wurden aus der Versammlung heraus Karin Hilgers und Heinz-Josef Peters vorgeschlagen. Letztendlich schlug Herr Peters die Kandidatur aus, da er im Vorstand für ein anderes Amt kandidieren wollte. Frau Hilgers wurde von der Versammlung einstimmig als Nachfolgerin von Sepp Becker zur Vorsitzenden (bei eigener Stimmenthaltung) gewählt. Sie nahm die Wahl an.

Zum Stellvertreter wurde aus der Versammlung heraus Philipp Schneider vorgeschlagen. Auch Herr Schneider wurde zum stv. Vorsitzenden einstimmig gewählt (bei eigener Stimmenthaltung). Herr Schneider nahm auch die Wahl an. Für den zweiten stv. Vorsitzenden fand sich kein Kandidat. Aus der Versammlung heraus wurde Heinz-Josef Peters als Geschäftsführer vorgeschlagen. Seine Wahl erfolgte ebenfalls einstimmig. Auch Herr Peters nahm die Wahl an.

Beim Kassierer Thomas Kügler wurde aus der Versammlung heraus Wiederwahl vorgeschlagen. Auch Thomas Kügler wurde einstimmig wiedergewählt. Auch er nahm die Wahl an.

Der neue Vorstand wird zukünftig aus Karin Hilgers, Philipp Schneider, Heinz-Josef Peters und Thomas Kügler bestehen. Die Kasse wird zukünftig von Ewald Schnitz geprüft. Arthur Sonnenschein scheidet nach 2 Prüfungen hintereinander aus. Aus der Versammlung heraus wurde Markus Schnorrenberg als zweiter Kassenprüfer und als Vertreter Ullrich Gütte gewählt.

Karin Hilgers erläuterte der Versammlung kurz die Aufgaben des Partnerschaftspräsidiums. Sepp Becker ist weiterhin Präsident des Partnerschaftspräsidiums bis zur Kommunalwahl 2020. Die Amts– und Wahlzeiten des Komitees und des Präsidiums differieren. Beim Präsidium sind sie an die Wahlzeit der Stadtverwaltung gekoppelt, beim Komitee finden satzungsgemäß alle 2 Jahre Wahlen statt. Zukünftig werden Karin Hilgers, Philipp Schneider und Heinz-Josef Peters die Interessen des Komitees im Präsidium vertreten. Auch deren Wahlen in dieses Gremium erfolgten einstimmig.

Nach diesem Wahlgang bedankte sich die neue Vorsitzende Karin Hilgers beim Bürgermeister Manfred Winkens für die Durchführung der Vorstandswahlen.

Zur Vorschau auf die Aktivitäten im Jahr 2019 führte Karin Hilgers aus, dass für das Jahr 2019 die Termine für den Prix de Wassenberg (Pferderennen) von Maryvonne Augrain mitgeteilt worden sind. Das Pferderennen findet traditionell auf der Pferderennbahn statt. Die Komitees aus Pontorson und Wassenberg teilen sich die Kosten für eine Pferdedecke für das Gewinnerpferd. Frau Hilgers bat darum, wer Interesse an einer Teilnahme hätte, sollte sich beim Vorstand melden.

Zu den Europatagen 2019, die vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 stattfinden werden, führte Ullrich Gütte aus, dass bislang 66 Personen aus Wassenberg nach Pontorson reisen werden. In den letzten Jahren hatte er die Organisation (Teilnehmer, Abfahrtzeiten pp) für die Europatage übernommen. Dies wird auch in diesem Jahr der Fall sein. Er sicherte zu, dass alle zeitgerecht vor der Abfahrt Informationen und das Programm erhalten werden. Die Abwicklung, Vorbereitung und Durchführung mit der Präsidentin in Pontorson (Hélène Macé) würde er machen. Ullrich Gütte stellte kurz das Programm in Pontorson vor. Abfahrt wird am 30. Mai um 7 Uhr vom Busbahnhof Erkelenzer Straße erfolgen, Ankunft in Pontorson zwischen 17 und 18 Uhr. Nach Sektempfang dort erfolgt die Verteilung auf die Gastfamilien. Den Abend verbringen die Gäste aus Wassenberg mit den Gastfamilien.

Der offizielle Festakt wird am 31. Mai sein. Er wird mit einem Gottesdienst beginnen. Der Festakt wird entweder im Festsaal am Rathaus oder im Prêche de Pontorson (ehemalige ev. Kirche) sein. Anschließend findet auf Einladung der Stadt Pontorson ein gemeinsames Festessen im Salle Polyvalente statt. Nach dem Essen wird von dort auch der Bus Richtung Mont St. Michel starten. Wer möchte kann mitfahren! Den Abend verbringen wir wieder mit den Gastfamilien.

Am Samstag (1.6.) werden die Gäste aus Wassenberg zum großen Wochenmarkt in Dol de Bretagne starten. Nach dem Markt geht es weiter nach Cherrueix in der Bucht des Mont St. Michel. Das Komitee in Pontorson hat dort für uns ein Fahrzeug (Trecker mit Anhängern) organisiert, mit der wir durch das Watt fahren können. Der Ort Cherrueix ist bekannt bei Strandseglern. 2012 fanden hier die Weltmeisterschaften im Strandsegeln statt. Hélène Macé hatte gebeten festzustellen, wer mitfahren möchte und wer nicht. Während der Versammlung wollten alle mitfahren.

Am Abend findet dann auf Einladung des Komitees in Pontorson der Abschlussball mit Tanz und Essen statt. Pünktlich am 2. Juni wollen wir nach Wassenberg aufbrechen. Ankunft in Wassenberg wird aller Voraussicht zwischen 19 und 20 Uhr.

Karin Hilgers führte aus, dass auch im Jahr 2019 die traditionellen Schüleraustauschmaßnahmen stattfinden werden.

Am ersten Wochenende im Oktober 2019 finden die sog. Koordinierungsgespräche in Wassenberg statt. Vorstandsmitglieder der Komitees treffen sich, um die Aktivitäten für das Jahr 2020 zu verabreden.

Dieses Jahr erwartet das Wassenberger Komitee eine Delegation aus Highworth. Der Besuch wird von Donnerstag, 17. Oktober, bis zum Sonntag, 20. Oktober, stattfinden. Auf eine während der Versammlung umlaufende Liste haben sich bereits Personen eingetragen, die während des Aufenthalts hier Gäste bei sich aufnehmen werden. Insgesamt verfügt nun das Komitee bereits über Quartiere für rund 20 Personen aus Highworth. Wir freuen uns, wenn Sie Gäste aufnehmen können und bitten Sie, sich zu melden, wenn Sie noch nicht auf der Liste stehen.

Unter dem Punkt Verschiedenes gab es nur eine Wortmeldung! Dieter Risters wünschte Sepp Beckers alles Gute und eine schnelle Genesung.

Den Wünschen schloss sich die Versammlung gerne an!

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2019
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail: ullrich.guette@t-online.de