Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Aktuelles

September 2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Städtepartnerschaften mit Pontorson und Highworth,

der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, doch das Corona-Virus beschäftigt uns noch immer. Auch wenn bis auf Weiteres sämtliche öffentliche Veranstaltungen mit unseren beiden Partnerstädten abgesagt sind, so sind wir doch im Hintergrund weiterhin aktiv. 

So ist es Karin Hilgers gelungen, für die nächsten Partnerschaftstage die Europa-Parlamentarier Sabine Verheyen von der CDU und Daniel Freund von der SPD als Diskussionspartner nach Wassenberg zu engagieren. Weiterhin können wir als Positivum berichten, dass Brüssel uns bestätigt hat, dass die für 2020 bereits genehmigten Zuschüsse auf das Jahr 2021 übertragen werden. Wir sind zuversichtlich, dass bis zum Mai 2021 ein Impfstoff entwickelt, getestet und der Bevölkerung zur Verfügung stehen wird. Ohne diesen wäre es mehr als schwierig, sich im bisher gewöhnten Rahmen anlässlich der Europatage zu treffen. 

Am 31. August fand die alljährliche Sitzung des Partnerschafts-präsidiums statt. Wegen der Corona-Krise fanden und finden 2020 keine Veranstaltungen des Partnerschaftskomitees statt. Die Planungen für dieses Jahr werden für das kommende Jahr übernommen, jedoch wurde der Schüleraustausch auch für 2021 bereits abgesagt. Sepp Becker bedankte sich bei Ulli Gütte für dessen 20-jährige unermüdliche Tätigkeit im Präsidium sowie bei dem lang-jährigen Bürgermeister Manfred Winkens für die außergewöhnliche Zusammenarbeit und Unterstützung seitens der Stadt in den zurückliegenden Jahren. Diesem Dank schließt sich der Vorstand des Partnerschaftskomitees an und schließt hierin die Mitglieder des Stadtrats ein, die uns in den letzten Jahren ebenfalls ihre Unterstützung gewährt haben.

Am 13. September wurde zwar im Rahmen der französischen Pferderennen auf der Pferderennbahn Le-Mont-Saint-Michel-Pontorson der mit 12.000 Euro dotierte „Prix du jumelage Was-senberg-Pontorson“ ausgetragen, aber in Anbetracht der aktuellen Situation weitestgehend ohne Publikum. Angesichts zurzeit wieder stetig steigender Infektionszahlen in Frankreich haben wir dieses Jahr auf den Besuch dieses Rennens verzichtet. Wer sich das in zwei Gruppen ausgetragene Rennen im Internet ansehen möchte, findet hier die zugehörigen Links:

https://www.letrot.com/fr/course/pdflink?pdflink=20200913_LE_MONT_SAINT_MICHEL_TROT.pdf

https://www.letrot.com/fr/replay-courses/2020-09-13/5012/1

https://www.letrot.com/fr/replay-courses/2020-09-13/5012/2

Aus Highworth erhielten wir die Nachricht, dass deren geplanter Besuch in Pontorson abgesagt wurde, da das Infektionsrisiko, nicht zuletzt auch in Anbetracht der Altersstruktur der Teilnehmer, die zu weiten Teilen der besonders gefährdeten Gruppe älterer Menschen angehören, einfach zu groß ist. Wir haben unsererseits auch einen Besuch in Highworth im Oktober und ein ebenfalls für diesen Monat in Pontorson geplantes Planungstreffen abgesagt. Wer sich aktuell über das allgemeine Geschehen in Highworth informieren möchte, für den hat Richard Pearce uns folgenden Link geschickt:

https://highworthlink.co.uk

Wie in den Medien verbreitet, steigen im Augenblick die Infektionszahlen europaweit wieder stark an, weite Teile Frankreichs, unter anderen auch die Normandie und die Bretagne, wurden vom Auswärtigen Amt zum Corona-Risikogebiet erklärt. Auch wenn dies kein direktes Reiseverbot bedeutet, so können wir guten Gewissens nicht Gruppenreisen nach Pontorson oder Highworth durchführen oder Gästegruppen aus unseren beiden Partnerstädten bei uns empfangen. Sicherlich fällt jedem von uns dieser Verzicht sehr schwer, aber bis zur Verfügbarkeit eines Impfstoffs können wir nur raten, die bestehenden Freundschaften per Telefon, E-Mail oder, ganz klassisch, per Brief aufrecht zu erhalten. 

Zum Ende dieser Mitteilung haben wir die traurige Pflicht, Euch vom Ableben unseres langjährigen Vereinsmitglieds Konrad Janßen in Kenntnis zu setzen, der auch außerhalb der jährlichen Treffen oftmals mit seiner Frau Elli im Wohnmobil nach Pontorson gereist ist. Er war ein gelungenes Beispiel dafür, wie man Völkerverständigung mit gutem Willen auch ohne große Kenntnisse der Sprache des Gastlandes praktizieren kann. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren und sind in der Trauer verbunden mit seiner Frau Elli.

Der Vorstand des Partnerschaftskomitees Wassenberg

Karin Hilgers      Philipp  Schneider      Thomas Kügler           Heinz-Josef Peters

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2019
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail:  heinz-josef_peters@web.de   hilgersk@web.de