Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Dezember 2015

Liebe Freunde der Städtepartnerschaft,

Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe ist ein Bericht über die 2. Mitgliederversammlung des Partnerschaftskomitees im Jahr 2015, die am 13. November in der Mensa der Betty-Reis-Gesamtschule stattgefunden hat.

Mitgliederversammlung

Am Freitag, dem 13.11.2015, konnte Sepp Becker als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees insgesamt 43 Mitglieder begrüßen, die der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt waren. Sepp Becker entschuldigte einige Mitglieder, die wegen Terminüberschneidungen verhindert waren.

Da gegen Form und Frist der Einladung keine Einwände erhoben wurden, konnte nach der vorliegenden Tagesordnung vorgegangen werden.

Traditionell werden in Mitgliederversammlungen Mitglieder geehrt, die nach den letzten Versammlungen „runde“ Geburtstage gefeiert haben. Dies waren in diesem Jahr Claudia und Heinz-Josef Peters, Dagmar Rosenkranz und Gertrud Rongen. Als Präsent überreichte Sepp Becker einen Kalender mit Wassenberger Motiven. Die verhinderten „Geburtstagskinder“ erhalten ihre Präsente nachträglich.

Da alle Mitglieder des Komitees mit der Komitee-Info über stattgefundene Ereignisse informiert wurden, konnte sich Sepp Becker bei dem Rückblick auf die Aktivitäten im Jahr 2015 kurz fassen.

May Day in Highworth

Sepp Becker sprach kurz die Fahrt des Komitees zu dem Straßenfest „May Day“ in Highworth an. 28 Wassenberger Komiteemitglieder, unter ihnen der Bürgermeister Manfred Winkens, fuhren mit Privat-Pkw bzw. Minibussen vom 1.—4. Mai 2015 in ihre englische Partnerstadt. Thema der Veranstaltung waren die „60er Jahre“. Der Vorsitzende des Komitees Highworth, Richard Pearce, hatte mit seinem Team ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Im Rahmen des Programms fand eine gemeinsame Fahrt nach Bristol statt. Eine Hafenrundfahrt, eine Besichtigung des Museumsschiffes „SS Great Britain“ und ein Stadtrundgang rundeten das Programm ab.

Europatage in Pontorson

Zur Feier des 47. Jahrestages der Städtepartnerschaft zwischen Wassenberg und Pontorson fuhren im Mai insgesamt 113 Wassenberger in ihre Partnerstadt. Zu den Teilnehmern gehörte auch der Quartettverein Myhl. Durch seinen Chorgesang bereicherte der Chor den gemeinsamen Gottesdienst. Zudem gab es in der Pfarrkirche Notre Dame ein Konzert, das der Quartettverein Myhl und der Chor Accord‘hom aus Ducey gestalteten.

Während des Festaktes bedankte sich der Wassenberger Bürgermeister Manfred Winkens für die freundliche Aufnahme und Bewirtung. Alle Festredner des Festaktes waren sich einige darüber, dass Städtepartnerschaften und die Bürgerbegegnungen tragende Säulen des Friedens in Europa sind! Sepp Becker zeigte sich erfreut darüber, dass zur Wassenberger Delegation Kinder und Jugendliche gehörten, denen die Partnerstadt näher gebracht wurde.

Prix de Wassenberg

Das diesjährige Pferderennen „Prix de Wassenberg“ fand am 12. August 2015 auf der Trabrennbahn von Pontorson statt. Insgesamt 8 Personen aus Wassenberg waren während des Rennens anwesend. Hermann Kitschen und Ullrich Gütte überreichten vom Vorstand Wassenberg dem Siegergespann eine Pferdedecke als Zusatzpreis. Zu den Teilnehmern der Fahrt gehörte auch der Leiter des Jugendzentrums Wassenberg, Patrick Geiser. Dieser hatte die Möglichkeit, sich persönlich von Pontorson ein Bild zu machen. Es besteht die Absicht, eine Jugendfreizeit vom JuZe in Pontorson zu organisieren.

Schüleraustauschmaßnahmen

Auch im Jahr 2015 haben wechselseitig die Schüleraustausche stattgefunden. Karin Hilgers gab jedoch zu verstehen, dass sich die Durchführung der Austauschmaßnahmen immer schwieriger gestalten werden.

Koordinierungsgespräche in Wassenberg

Die diesjährigen Koordinierungsgespräche fanden am 16. Oktober 2015 statt. Die Gespräche werden wechselweise in Pontorson und Wassenberg durchgeführt. Es wurden die partnerschaftlichen Ereignisse (wie z.B. die Europatage) nachbereitet. Probleme wurden angesprochen und nach Lösungen gesucht. Ein weiterer Punkt der Besprechungen war das Programm für das kommende Jahr. Es wurden Termine vereinbart bzw. Wunschtermine (Prix de Wassenberg) vorgeschlagen.

Aktivitäten 2016, Informationen über die Europatage 2016

Die Europatage 2016 finden vom 5.—8. Mai 2016 in Wassenberg statt. Während der Koordinierungsgespräche im Oktober wurde vereinbart, dass Pontorson mit 60—70 Personen und Highworth mit 20 Personen nach Wassenberg kommen können. Zudem sind auch Einladungen an die niederländische Nachbargemeinde Roerdalen und die polnische Stadt Łaziska Górne ergangen. Zwischen dem Nikolaus-Kopernikus-Gymnasium in der polnischen Stadt Laziska Górne/Oberschlesien und der Betty-Reis-Gesamtschule besteht eine Schulpartnerschaft. Die Unterbringung wird wieder bei Gastfamilien erfolgen. Eine entsprechende Liste, in die Quartierwünsche eingetragen werden konnte, war ausgelegt. Die Ankunft der Gäste wird am Christi Himmelfahrtstag erfolgen. Am Freitag wird es Arbeitskreise zu dem Thema geben, ob Europa noch zu retten ist. Es sind Diskussionen über die Zukunft Europas unter politischen und wirtschaftlichen Perspektiven geplant. Angesprochen werden die Eurokrise, die Wirtschaftspolitik und der Umgang mit Flüchtlingen.

Danach haben wir die Absicht, unseren Gästen unsere Heimat näher zu bringen. Besichtigungen verschiedener Museen sind geplant. Sepp Becker bat die Teilnehmer sich mit dem Vorstand über mögliche Ziele in Verbindung zu setzen.

Nach dem Festakt, auf dem der 48. Jahrestag der Städtepartnerschaft zwischen Wassenberg und Pontorson und der 6. Jahrestag Wassenberg-Highworth gefeiert wird, ist eine Diskussion mit der Europapolitikerin MdEP Sabine Verheyen geplant. Danach wird das gemeinsame Mittagessen mit den Gästen und Gastfamilien sein. Am Abend wird es noch eine Soirée geben. Die Europatage sollen mit Musik, Tanz und netten Gesprächen ausklingen.

Geschäftsführer Ullrich Gütte bat um Verständnis, dass vor einem Programmentwurf das Prüfergebnis unseres Antrages an die EU in Brüssel abgewartet werden sollte. Diesen Antrag, bei dem es um finanzielle Zuschüsse für die Europatage geht, hat die stv. Vorsitzende Karin Hilgers alleine gefertigt!

Im Jahr 2016 wird es eine von der Betty-Reis-Gesamtschule initiierte Fahrt zu den Sport– und Begegnungstagen in Pontorson geben. Die Fahrt wird vom 25.— 28. Mai 2016 stattfinden. Die Unterbringung der Schüler wird in der Jugendherberge in Pontorson erfolgen. Wer von den Mitgliedern des Komitee Interesse an einer Mitfahrt hat, der sollte sich mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung setzen. Die Unterbringung der Komiteemitglieder wird bei Gastfamilien in Pontorson erfolgen.

Auch im kommenden Jahr findet in Pontorson ein Pferderennen Prix de Wassen- berg statt. Der Termin steht noch nicht fest, wird aber so schnell wie möglich nachberichtet. Wer Interesse an einer Teilnahme hat, sollte sich mit dem Vorstand in Verbindung setzen.

Verschiedenes

Sepp Becker teilte mit, dass er der Stadt Wassenberg den vorhandene Bestand an Betten, Matratzen, Decken und Bezügen des Komitees zur Verwendung bei der Flüchtlingsunterbringung angeboten hat. Da die Gegenstände derzeit nicht für Maßnahmen des Komitees benötigt würden, könnten sie entsprechend anderweitig genutzt werden.

Frau Hilgers teilte der Versammlung mit, dass die Betty-Reis-Gesamtschule die Zertifizierung „Europaschule in Nordrhein-Westfalen“ hat. Alle 5 Jahre würde die Zertifizierung überprüft. Dies hätte im September stattgefunden. Positiv wäre auch unstrittig die enge Verbindung des Partnerschaftskomitees mit der Betty- Reis-Gesamtschule. Frau Hilgers bedankte sich beim Partnerschaftskomitee auch für die Hilfe bei der Vermittlung von Schülerpraktika, die in dem Zertifizierungsverfahren einen hohen Stellenwert hätten.

Geschäftsführer Ullrich Gütte bat die Versammlung, ihm bei der Suche nach einer Person zu helfen, die die Wartung der Homepage des Komitees übernehmen könnte. Die Homepage wurde bislang von Herrn Wintrich-Lagny gepflegt. Der Vorstand des Komitees bedankt sich bei ihm für die bislang geleistete Arbeit. Interessierte wurden gebeten, sich mit dem Geschäftsführer in Verbindung zu setzen.

Am 10.12.2015 findet in Dortmund die Konferenz „Tag der Städtepartnerschaften“ statt. Von der Stadt Wassenberg wird Gabi Jansen und vom Komitee Geschäftsführer Ullrich Gütte daran teilnehmen.

Tour de France 2016

Wer Interesse an der Tour de France hat, für den bietet die kommende Runde etwas Besonderes. Die Rundfahrt beginnt am 2. Juli 2016 am Mont St. Michel. Die 1. Etappe geht über 188 km an die Landungsküste, und zwar zum Utah Beach. Auch die 2. Etappe (St. Lô nach Cherbourg) und die 3. Etappe (Granville nach Angers) finden nicht weit von unserer Partnerstadt statt. Wer also das Spektakel mal hautnah erleben möchte, der sollte sich frühzeitig mit seinen Freunden in Pontorson in Verbindung setzen.

Terroranschläge in Paris

Während wir noch gemütlich beim Essen nach unserer Mitgliederversammlung in der Mensa zusammen saßen, töteten zeitgleich drei Terrorgruppen in Paris heimtückisch und menschenverachtend über 130 überwiegend junge Menschen, über 300 Personen wurden zum Teil lebensgefährlich verletzt! Als ich zu Hause angekommen war erfuhr ich die schreckliche Nachricht aus dem Fernsehen. Wir waren schockiert über das, was wir da hörten! Entsetzlich! Zwei schwere Terroranschläge in Paris innerhalb eines Jahres! Erst Charly Hebdo, dann der Anschlag am 13. November!

Noch tief in der Nacht erhielt ich eine E-Mail aus Pontorson. Jemand musste sich den Frust und den Zorn von der Seele schreiben, was ich gut verstehen konnte. Nach solchen Attentaten merkt man eigentlich erst, wie hilflos man ist. Zur falschen Zeit am falschen Ort? Junge Menschen nutzten den schönen Abend, um Straßencafés oder eine Musikveranstaltung aufzusuchen. Keines der Opfer hatte damit gerechnet, den nächsten Tag nicht mehr zu erleben. Überwältigend waren am folgenden Wochenende die weltweiten Beileidsbekundungen. Ich denke ich schreibe im Namen aller Komiteemitglieder, dass unsere Gedanken und unser Mitgefühl bei den Angehörigen der Ermordeten und den Opfern in den Krankenhäusern und deren Angehörigen sind.

EU in Brüssel fördert Europatage 2016 in Wassenberg

Zum Abschluss noch etwas Positives! Am 24.11.2015 erreichte uns die Mitteilung der EU aus Brüssel, dass man dem von Frau Hilgers alleine erstellten Antrag auf Förderung unserer Europatage 2016 zugestimmt hatte. Insgesamt werden in den 28 EU-Mitgliedsstaaten 96 Projekte gefördert. In der Bundesrepublik erhalten 14 Kommunen Fördermittel der EU, in Nordrhein-Westfalen vier! Außer Wassenberg sind es die Städte Netphen, Detmold und Bergkamen. Dem Vorstand ist sehr wohl bekannt, dass wir dies alleine der Arbeit von Frau Hilgers zu verdanken haben. Hut ab vor der Leistung! Vor 2 Jahren war die Situation ähnlich, auch da erhielt Wassenberg dank der Arbeit von Frau Hilgers Fördermittel aus Brüssel!

Ullrich Gütte

  

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2019
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail: ullrich.guette@t-online.de