Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Dezember 2016

Liebe Freunde der Städtepartnerschaft,

Schwerpunkt der vorliegenden Info ist ein Bericht über die Mitgliederversammlung, die am 18.11.2016 im Bistro der Betty-Reis-Gesamtschule stattgefunden hat.

Mitgliederversammlung des Partnerschaftskomitees

Sepp Becker konnte als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees insgesamt 46 Mitglieder begrüßen, die der Einladung gefolgt waren. Da gegen die Form und Frist der Einladung keine Einwände erhoben wurden, konnte nach der vorliegenden Tagesordnung vorgegangen werden. Sepp Becker bat die Anwesenden sich zum Gedenken an die am 04.08.2016 verstorbene Maria Brosch und die am 23.10.2016 verstorbene Anita Steckel von den Sitzen zu erheben.

Danach ehrte Sepp Becker für ihre 20-jährige Mitgliedschaft die Eheleute Hildegard und Ullrich Gütte. Das Ehepaar Agnes und Ewald Schmitz, die ebenfalls für ihre 20-jährige Mitgliedschaft geehrt werden sollten, waren leider terminlich verhindert. Im Anschluss daran überreichte der Vorsitzende an Brigitte Feldmann, Agnes Schaffrath, Friedel Küppers, Giesela Hohm, Konrad und Elisabeth Janßen Präsente, weil diese nach der letzten Mitgliederversammlung im Frühjahr „runde“ Geburtstage gefeiert hatten.

Ausführungen zum Tagesordnungspunkt „Rückblick auf das Jahr 2016“ spare ich mir, da Sie durch die Infos ausführlich informiert worden waren.

Lediglich über die Jugendfreizeit des Jugendzentrums Wassenberg, über die ich noch nicht berichtet hatte, werde ich Sie informieren. Die Jugendfreizeit fand Ende Juli bis Anfang August in Pontorson statt. Insgesamt nahmen 12 Personen daran teil.

Die Unterbringung erfolgte in der Jugendherberge. Patrick Geiser (Leiter des JuZe) sagte, dass es die beste Ferienfreizeit gewesen war, die er bislang beim JuZe organisiert hatte. Die Anbindung in Pontorson an Jugendliche und das Komitee wäre hervorragend gewesen. Für das Jahr 2018 möchte das JuZe wiederum nach Pontorson fahren. Bezüglich der Reservierungen pp hätte er dort bereits Vorbereitungen getroffen.

Sepp Becker fasste als Vorsitzender des Partnerschaftskomitees resümierend zusammen, dass 2016 für die Städtepartnerschaft ein hervorragendes Jahr gewesen ist. Er bedankte sich nochmals bei allen, die aktiv an den Veranstaltungen des Partnerschaftskomitees teilgenommen oder Gäste bei sich aufgenommen hatten.

Die Europatage 2017 finden vom 25. bis 28. Mai in Pontorson statt. Als Ziel für die Informationstour wurde übereinstimmend Rennes festgelegt. Von Pontorsoner Seite wurde ein Antrag bei der EU in Brüssel gestellt. Man plant auch in Pontorson, am Freitagmorgen Diskussionsrunden durchzuführen. Themen werden wahrscheinlich sein:

• Vertrag von Rom — 60 Jahre danach

• Hat die EU ihre Ziele erreicht?

• War die EU eine „gute“ Kraft in der Welt? 

• Trägt die EU zum Glück der Menschen bei?

Das Pontorsoner Komitee hat als Obergrenze für die Teilnehmer aus Wassenberg 70 und aus Highworth 25 Personen festgelegt. Das Pontorsoner Komitee geht davon aus, dass möglichst alle Teilnehmer in Gastfamilien untergebracht werden. Nachfolgend kurz das mögliche Programm:

Donnerstag 25.05.2017 (Christi Himmelfahrt)

Abfahrt vom ZOB in Wassenberg um 07:00 Uhr; Ankunft in Pontorson gegen 18:00 Uhr, abends in den Familien

Freitag 26.05.2017

Vormittags Diskussionsrunden über europäische Themen, nachmittags Fahrt nach Rennes mit Stadtbummel pp. Sollte der Antrag von Pontorson von Brüssel nicht finanziell unterstützt werden, ganztägige Fahrt in die bretonische Hauptstadt Rennes;

abends in den Familien

Samstag 27.05.2017

Offizieller Festakt der Städtepartnerschaft, möglicherweise vorher Messe, anschließend Festessen auf Einladung der Stadt Pontorson; nachmittags Fahrt mit dem Bus zum Mont St. Michel; abends Abschlussball mit Essen auf Einladung des Komitees Pontorson

Sonntag 28.05.2017

Rückfahrt um 09:00 Uhr, Rückkehr in Wassenberg gegen 20:00 Uhr

Der Termin für die Koordinierungsgespräche wurde auf das Wochenende Ende September 2017 festgelegt.

Auch im kommenden Jahr wird es Schüleraustauschmaßnahmen und Praktikanten in Pontorson geben. Hier gilt ein Dank den Mitgliedern des Pontorsoner Komitees, die die Praktikanten bei sich aufnehmen. den Prix de Wassenberg geben. Der Termin für den Prix de Wassenberg wird jedoch erst Anfang des Jahres 2017 festgelegt.

Sepp Becker informierte die Mitglieder des Partnerschaftskomitees darüber, dass Highworth die Absicht hat, vom 20.—23. Oktober 2017 mit einer Gruppe nach Wassenberg zu kommen. Bezüglich eines Programms pp wurden von Highworth noch keine Wünsche geäußert.

Jubiläumsjahr 2018

Im Jahr 2018 jährt sich die Städtepartnerschaft zwischen Wassenberg und Pontorson zum 50. Mal. Der Termin steht fest, und zwar werden die Feierlichkeiten vom 10. bis 13. Mai 2018 in Wassenberg stattfinden.

Es ist ein offenes Bürgerfest geplant (ähnlich dem 40. Jahrestag). Die Vorbereitungen können jedoch nicht alleine vom Vorstand geleistet werden. Deshalb besteht die Absicht, den Vorstand durch einen Beirat zu verstärken. Wer Interesse hat, sich aktiv zu beteiligen, der wird gebeten, sich mit einem Vorstandsmitglied in Verbindung zu setzen.

Weiter ist eine Festschrift geplant. Der Vorstand steht dem Vorschlag, Geschichten (auch kuriose) aus der 50 Jahre bestehenden Städtepartnerschaft in die Festschrift aufzunehmen, sehr positiv gegenüber.

Letztlich ist geplant, den Wassenberger Kalender für das Jahr 2018 entsprechend dem Ereignis zu fertigen. Der Kalender umfasst einschließlich Deckblatt 13 Blätter. Es sollen 6 Blätter mit Motiven aus Pontorson, 6 aus Wassenberg und einem Motiv aus Highworth gefertigt werden. 

Anita Steckel verstorben 

Am 23. Oktober 2016 verstarb unser langjähriges Mitglied Anita Steckel im Alter von 74 Jahren. Anita gehörte mit ihrem Ehemann Willi zu den Urgesteinen der Städtepartnerschaft. Die Familie Steckel verbindet eine tiefe Freundschaft mit den Familien Lepennetier und Pointeau.

Zur Beisetzung, die am Montag, 31.10.2016, auf dem Waldfriedhof in Birgelen stattgefunden hatte, waren Francois Lepennetier, Sigrid und Philippe Pointeau, die Präsidentin des Pontorsoner Komitees Helene Durant und ihr Vater Claude Durant aus der Normandie angereist.

Das Partnerschaftskomitee wird ihr ein ehrendes Andenken bewahren! 

Der Vorstand des Partnerschaftskomitees wünscht allen Freunden der Städtepartnerschaften mit Pontorson und Highworth ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie Glück und Gesundheit im Jahr 2017

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2019
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail: ullrich.guette@t-online.de