Partnerschaftskomitee Wassenberg-Pontorson-Highworth e.V.

Partnerschaftskomitee

Was ist das Partnerschaftskomitee

Das Partnerschaftskomitee Wassenberg ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der sich die Förderung der europäischen Völkerfreundschaften sowie die Pflege und den Ausbau der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Partnerstädten der Stadt Wassenberg auf allen Gebieten des öffentlichen Lebens, die Förderung der europäischen Einigungsbestrebungen und die Erhaltung des Friedens, die Pflege der gemeinsamen europäischen Kultur und des Brauchtums der Partnerstädte der Stadt Wassenberg zum Ziel gesetzt hat.

Der Verein setzt sich auf der Grundlage der Partnerschaftsverträge weiter zum Ziel, persönliche Kontakte zwischen Bürgerinnen der Regionen der Partnerstädte der Stadt Wassenberg zu pflegen und die freundschaftlichen Beziehungen zu festigen und weiter zu entwickeln. Der Schülerinnen-, Kultur-, Sport- und Jugendaustausch ist besonders zu fördern.

Aufgaben des Partnerschaftspräsidiums

Das Partnerschaftspräsidium bereitet die Beschlussfassung durch den Rat in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung vor. Weiter legt es in Zusammenarbeit mit den Partnerschaftskomitees der Partnerstädte das Jahresprogramm fest. Insbesondere werden folgende Maßnahmen koordiniert:

• Vorbereitung und Durchführung der Partnerschafts-/Europatage (in Verantwortung des Partnerschaftskomitees Wassenberg e.V.)

• Vorbereitung und Durchführung des Schüler/innen-Austausches (in Verantwortung der Betty-Reis-GesamtschuIe)

• Vorbereitung und Durchführung der Jugend- und Begegnungstage (in Verantwortung der Betty-Reis-GesamtschuIe)

• Teilnahme und Durchführung jährlicher Koordinierungsgespräche (in Verantwortung des Partnerschaftskomitees Wassenberg e.V.

Dieser Aufgabenkatalog ist jederzeit durch Beschlussfassung des Rates nach vorheriger Beratung im Partnerschaftspräsidium zu ergänzen bzw. zu ändern.

Sonstige Festsetzungen der Präsidiumsarbeit

Das Partnerschaftspräsidium ist mindestens 1 Mal im Jahr durch den Präsidenten / die Präsidentin einzuberufen.

Auf schriftliches Verlangen von mindestens 1/3 der Mitglieder des Präsidiums hat der/die Präsident/in unverzüglich eine Sitzung einzuberufen.

Über die Sitzungen des Partnerschaftspräsidiums sind Niederschriften zu fertigen. Diese sind neben den Mitgliedern auch den Stadtverordneten über die Fraktionen zur Mitkenntnis zu geben.

Für die Teilnahme an Sitzungen des Partnerschaftspräsidiums wird kein Sitzungsgeld bzw. keine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Die Entscheidungen des Partnerschaftspräsidiums müssen mit Stimmenmehrheit der Anwesenden getroffen werden, wobei zur Beschlussfassung mindestens 7 Mitglieder anwesend sein müssen.

Bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des/der Präsident/in.

Zusammensetzung des Partnerschaftspräsidiums

Dem Partnerschaftspräsidium gehören folgende Mitglieder an:

• der Bürgermeister

• je ein Mitglied der Ratsfraktionen (seit Kommunalwahl 2014 fünf Sitze, je einer für CDU, SPD, FDP, Grüne und Die Linke)

• der/die Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Wassenberg e.V. (ehrenamtlich)

• weitere drei Mitglieder des Partnerschaftskomitees Wassenberg e.V. (ehrenamtliche Mitglieder)

• ein/eine Vertreter/in der Betty-Reis-Gesamtschule (i.d.R. verantwortlich für den Schüleraustausch)

• ein/eine Vertreter/in des Jugendzentrums

• der/die Geschäftsführer/in der Verwaltung 

Insgesamt 11 Sitze im Partnerschaftspräsidium.

Weitere Informationen zum Partnerschaftspräsidium

Die Sitzungen finden in einem Besprechungsraum der Stadtverwaltung statt. Einladungen und Protokoll erfolgen von der/dem Geschäftsführer/in der Stadtverwaltung auf Weisung des Präsidenten.

Seit Bestehen des Präsidiums hat es fast nur einstimmige Entscheidungen gegeben. „Querelen“ hat es seit 1996 nicht mehr gegeben!!

Der Rat stellt jährlich über den Haushaltsplan einen angemessenen Beitrag zur Bestreitung der notwendigen Ausgabe innerhalb der Städtepartnerschaft zur Verfügung. Über die Verwendung der Mittel entscheidet das Partnerschaftspräsidium aufgrund der im Laufe des betreffenden Jahres anstehenden Aktivitäten.

Bei der Mittelverwaltung sind die haushaltsrechtlichen Bestimmungen zu beachten: insbesondere auch die Gebote der Erforderlichkeit, Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit.

Für das Partnerschaftspräsidium gibt es eine vom Rat beschlossene Geschäftsordnung.

 Weitere wichtige Tatsachen zum guten Funktionieren der Städtepartnerschaften

• Die Hauptlast im Partnerschaftskomitee und im Präsidium tragen Ehrenamtler! Die gesamte Organisation, Vorbereitung und Durchführung der Europatage liegt in ihren Händen!

• Die Unterbringung während der städtepartnerschaftlichen Veranstaltun- gen erfolgt immer bei Gastfamilien. Es haben sich im Laufe der Zeit tiefe Freundschaften gebildet!

• Enge Verbindung zwischen dem Komitee der Städtepartnerschaften und der Betty-Reis-Gesamtschule, die einige weitere Schulpartnerschaften mit Guatemala und Polen unterhält. Die Schulleiterin ist stv. Vorsitzende im Partnerschaftskomitee, zuständig für England. Die Betty-Reis-Gesamtschule ist Europaschule; Schule und Komitee profitieren von einander.

• Die Anträge auf Fördermittel der EU in Brüssel werden ausschließlich vom Partnerschaftskomitee gestellt. Die Anträge 2014 und für 2016 wurden von der Auswahlkommission der EU positiv beschieden!

• Die kreisangehörige Stadt Wassenberg wurde im Jahr 2013 als „Europaaktive Kommune“ ausgezeichnet.

• Zu den kreisangehörigen Städten und Gemeinden gehörten: Brilon, Detmold, Eschweiler, Gütersloh, Herten, Herzogenrath, Iserlohn, Lünen, Paderborn, Rheine, Unna, Versmold, Warstein und Wassenberg.

• Teilnahme am Wettbewerb „Freundschaftsinitiativen zu 50 Jahre Elysée-Vertrag“ 2013. Wassenbergs Projekt gehörten zu den 23 prämierten Projekten (rheinischer Karneval in der Normandie)

• Vom Partnerschaftskomitee werden alle Mitglieder und die Verwaltungen sowie die Vorstände der Komitees in den Partnerstädten mit einer Komitee-Info per E-Mail informiert. 

 

Drucken

Mitglied werden

Wenn Sie dem Partnerschaftskomitee als Mitglied beitreten möchten, finden Sie anbei die  Beitrittserklärung .

Mitgliedsbeitrag

für das Jahr 2017
Einzelperson 12,50 €, Kinder/Schüler bis 16 Jahre 2,50 €, Senioren (ab 80. Lebensjahr) und Auszubildende/Studenten über 16 Jahre 7,50 €

Kontoverbindung:
IBAN: DE43 3106 0517 7906 9140 12
BIC: GENODED1MRB

E-Mail: ullrich.guette@t-online.de